Jour fixe: Die Affäre um den Whistleblower Edward Snowden

Donnerstag | 19.09.2013 | 19:30 Uhr | Bern | Gewerkschaftshaus | Monbijoustrasse 61

Weltöffentliche Klarstellungen zum Verhältnis von demokratischer Staatssicherheit und Freiheit des Bürgers
Die nun enthüllten Praktiken umfassendster Durchleuchtung digitaler Kommunikation durch westliche Geheimdienste zeigen
1., dass die Konzession einer freien Privatsphäre das Recht des Staates auf vollständige Kontrollierbarkeit der Bürger einschliesst. Sie werfen
2. ein Licht auf das Verhältnis der konkurrierenden Gewaltmonopole untereinander, die sich gegenseitig beschnüffeln. Das stellt die guten Beziehungen der führenden Welt- Mächte auf eine Bewährungsprobe.

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Jour fixe: Die Affäre um den Whistleblower Edward Snowden

  1. Tipper sagt:

    Zur Vorbereitung: „Die nützlichen Dienste von CIA, BND und Co. für ihre Demokratien“ in Gegenstandpunkt 1-2006

    http://www.gegenstandpunkt.com/gs/06/1/cia.htm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>